Autoball-Action

auf der Theresienwiese Heilbronn

 

»Autoball« statt »Fußball« hieß es am 15. September auf der Theresienwiese in Heilbronn, als die Spieler in Autos über das Feld fuhren, riesige Bagger ihre Tore verteidigten und ein überdimensionaler Fußball über das Spielfeld flog.

 

Das Autoball-Event von SER und RUZ versprach nun in seiner dritten Auflage ein weiteres Spektakel zu werden, das in regionaler Umgebung stattfand. Die Veranstaltung punktete dabei mit spannenden Matches rund um die Uhr.. 

 

Nach der Devise: »Fußball? Klar, aber wenn, dann mit ordentlich PS unterm Hintern!«, wurde das bekannte Spiel um den Ball mit Mannschaften der Sorte »Vier-Rad-Antrieb« veranstaltet. Denn verschiedene Firmen traten zu einem Autoball-Event an und jagten mit wendigen Flitzern den Ball quer über das Spielfeld.

 

Tor-Titanen mit Pferdestärke

„Autoball“ das Spiel bei dem die Mannschaften in Autos einem riesigen Ball nachjagen. Zwei Teams mit jeweils einem Bagger und zwei Autos traten gegeneinander an. Spielgerät war ein überdimensionaler Fussball mit einem Durchmesser von 2 m, der von den Fahrzeugen in die Tore befördert werden sollte; Torwart ist dabei der Bagger.

 

Rad am Ball, Fuß am Pedal

Die Teams haben sich am 15. September auf dem 120 m langen und 50 m breiten Platz gemessen. Für das Event wurden ausrangierte Fahrzeuge präpariert und auf deren Funktionalität und Sicherheit überprüft. Wird gegen eine Regel verstoßen, verhält es sich genauso wie beim Fußball: Es gibt eine gelbe oder rote Karte und der Spieler muss die Konsequenzen tragen, evtl. sogar das Spielfeld verlassen. Beim Autoball kommt es auf Geschick, Fahrkönnen, Teamgeist und vor allem darauf an, ein Tor zu erzielen! 

 

Für alle Fans von großen Fahrzeugen, Fahrspaß und viel Action ein einzigartiges Vergnügen. Trotz zahlreicher Teams und sogenannten „Gegnern“ ist das Ganze eine Spaßveranstaltung und ein super Event für Groß und Klein.